Laube Cécile
Homöopathin SkHZ
Naturheilpraktikerin NVS
Rotmatt 25
5626 Hermetschwil-Staffeln

Telefon  056 631 27 19

Dunkelfeldmikroskopie nach Prof. Enderlein

Was ist Dunkelfeldmikroskopie?

Die Dunkelfeld Mikroskopie ist eine wichtige ganzheitliche Blutuntersuchung und dient der Diagnose. Sie gibt Auskunft über das "innere Milieu", wie z.B. Übersäuerung, Übereiweissung, Pilze, Stauungen, Zelldegenerationen sowie die Vitalität der Blutzellen.

DunkelfeldProf. Günther Enderlein (1872-1968) war Mikrobiologe in Berlin und Hamburg. Er fand heraus, dass Mikroorganismen wie Viren, Bakterien und Pilze einen Formenwandel durchlaufen. Seine Lehre der Wandlungsfähigkeit von Mikroben zeigt auf, wie aus kleinsten Eiweissverbindungen eine Auf- und Abwärtsentwicklung von viralen- über bakteriellen- bis hin zu Pilzwuchsformen stattfinden kann.

 

Durchführung

Bei der Dunkelfeldmikroskopie wird ein Bluttropfen auf einen Objektträger des Mikroskopes gegeben und durch 1200-fache Vergrösserung via Videoübertragung auf dem Bildschirm angezeigt. Die Strukturen der roten und weissen Blutkörperchen, die Blutplättchen und verschiedene weitere Blutbestandteile werden sichtbar und so können die Veränderungen zum Idealzustand erkannt werden.

 

Diagnose Hinweise

Erkennbar werden Krankheiten oder Krankheitstendenzen die aus Belastungen des Körpers durch Ungleichgewichte im Säure-, Basenhaushalt, Störungen des Eiweissstoffwechsels, Sauerstoff- und Flüssigkeitsmangel entstehen.

Krankheiten wie venöse Stauungen, Thrombosen, Krampfadern, Hämorrhoiden, Beingeschwüre, bestimmte Formen des Bluthochdruckes, Arteriosklerose, rheumatischen Erkrankungen, Knochenveränderungen, u.s.w. können die Folge davon sein.

 

Behandlung

Die Behandlung nach Prof. Enderlein erfolgt mit isopathischen Medikamenten der Firma SANUM einerseits, sowie Entgiftungstherapien und weitere Massnahmen zur Stärkung des Immunsystems. Die Behandlungen können erstaunliche Erfolge ausweisen.